Wandel braucht Freiraum, Arbeitstreffen

Donnerstag, 25. März 2021
20:00 - 22:00 Uhr
Gruppentreffen


Veranstaltungstext

Wandel braucht Freiraum

Wir finden: Mainz braucht eine soziokulturelle Zukunftswerkstatt, einen weiteren selbstverwalteten Ort, an dem wir gemeinsam und solidarisch Ideen entwickeln und umsetzen. Wir laden alle, die sich vorstellen können mitzuwirken, ein zusammen darüber nachzudenken, wie dieser Ort aussehen kann. Unten findet ihr erste Ideen.

Zum Treffen gelangt ihr über diesen Link:

bbb.rlp.net/b/rie-4is-pgo-u5l
Zugangscode: 077273

Solltet ihr Fragen haben, schreibt uns an kollektivguterdinge@posteo.de.

Wir* freuen uns auf euch!
*Ein namenloses Grüppchen aus Mainz

—————————————————————————

Vision

Mainz braucht eine soziokulturelle Zukunftswerkstatt! Einen weiteren selbstverwalteten Ort für Begegnung und Austausch, an dem ein solidarisches Miteinander gelebt und gemeinsam neue Ideen entwickelt und verwirklicht werden können.

Ausgangslage

Die Bedingungen für selbstverwaltete Räume werden immer schlechter und es fehlt an Freiräumen. Mainz befindet sich bereits jetzt unter den sechs teuersten Städten in Deutschland. Die Mieten und Immobilienpreise steigen weiter, immer mehr Kulturräume werden geschlossen und die noch existierenden Freiräume sind akut gefährdet. Auch die Verdrängungsprozesse durch Gentrifizierung sind in Mainz deutlich spürbar. Viele Vereine und Gruppen stehen zudem immer wieder vor dem Problem, keinen geeigneten Raum zu finden, in dem sie Treffen abhalten und Materialien lagern oder sich austauschen können. Hinzu kommt, dass sich immer mehr Menschen die Teilhabe an kommerziellen Kulturangeboten nicht mehr leisten können – und das nicht erst seit dem Beginn der Corona-Pandemie. Vor allem werden in Folge der vergangenen Monate viele kulturelle Einrichtungen schließen müssen und das bestehende Angebot an Freiräumen deutlich reduziert sein.
Auch Fragen danach, wie wir in Zukunft hier leben wollen, werden von der Politik nicht befriedigend beantwortet. Wir glauben, dass wir Orte brauchen, an denen „von unten“ an konkreten Lösungen gearbeitet wird. Daher lasst uns gemeinsam an einem offenen, nachhaltigen und sozial gerechten Mainz arbeiten!

Plan

Wir finden uns gerade als Gruppe und suchen Mitstreiter:innen. Unsere Aufgabe sehen wir zunächst darin, Verbündete zu finden und Kräfte zu bündeln, Recherche zu betreiben (Finanzen, Konzepte, etc.) und Wissen zu dokumentieren, Öffentlichkeit herzustellen und für Interessierte ansprechbar zu sein. Fest steht für uns dabei, dass der Umgang grundsätzlich diskriminierungssensibel und wertschätzend ist. Langfristig wollen wir gemeinsam an der Entstehung von Freiraum arbeiten. Das kann eine solidarische Mitgliederkneipe sein, die auch für Kulturveranstaltungen offen steht, Räumlichkeiten, die sowohl für selbstorganisiertes Sporttraining als auch für Treffen von Vereinen und Aktivist:innen genutzt werden, oder eine offene Werkstatt, die auch als Begegnungsstätte und offener Raum für Bildungsveranstaltungen dient.
Perspektivisch streben wir ein soziokulturelles Zentrum in Mainz an.

Für diesen Ort wünschen wir uns zudem, dass er …
– im Konsens und möglichst hierarchiefrei organisiert wird.
– partizipatives Miteinander ermöglicht.
– solidarisch gestaltet ist.
– mit Projekten solidarischer Wirtschaftsformen kooperiert.
– unentgeltlich Raum für Kunst & Kultur bietet.
– eine Kultur des Teilens etabliert.
– mit neuen Ideen und Konzepten experimentiert.

Diese Aufgabe können wir nur kollektiv meistern und dazu brauchen wir Unterstützung!

Veranstaltungsort

online

Mainz

Veranstalter*in

Freiraum Mainz-Ideen-Gruppe

Veranstaltungslink

bbb.rlp.net/b/rie-4is-pgo-u5l


Zurück zur ...