„Wir haben es satt!“ 2021

Samstag, 16. Januar 2021
12:00 Uhr


Veranstaltungstext

Agrarindustrie abwählen!

Für eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung, für Klimagerechtigkeit und globale Solidarität!

Dieses Jahr ist die Protestaktion wegen der Pandemie regional, also für Menschen aus Berlin und Brandenburg. Diejenigen, die wir sonst zu einem Demo-Wochenende eingeladen hätten, können aber auch von zuhause aus dabei sein. Und zwar gibt es:

  1. Die Aktion Fußabdruck, bei dir ihr uns stellvertretend für euch, euren Fußabdruck schickt.
  2. Eine BUNDjugend „Wir haben es satt“-Woche, bei der wir möglichst viele von euch sehen wollen!

Am 16. Januar tragen wir eure Fußabdrücke und unseren gemeinsamen Protest für die Agrarwende – mit Abstand und Maske – vor das Kanzleramt. Gemeinsam verlangen wir dort ein radikales Umsteuern in der Agrar- und Ernährungspolitik!

Wer in Berlin und Umgebung wohnt, kann uns gerne auch bei der Aktion vor Ort unterstützen.

Wir haben es satt!-Protest (mit Abstand und Maske)
Sa. 16.1.21 | 12 Uhr | Kanzleramt | Berlin

Wir fordern:

  • Höfesterben beenden – Bäuer*innen beim Umbau der Landwirtschaft unterstützen!
  • Tierfabriken stoppen – Stallumbau fördern & Tierzahlen reduzieren!
  • Klimakrise bekämpfen – Fleischkonsum senken & gesunde Böden sichern!
  • Pestizidausstieg angehen & Gentechnik stoppen – Gesundheit & Insekten schützen!
  • EU-Mercosur-Abkommen in die Tonne – Menschenrechte statt Freihandelsabkommen!

Veranstaltungsort

online und Berlin

Veranstalter*in

BUNDJugend

Veranstaltungslink

https://www.bundjugend.de/termin/wir-haben-es-satt-2021/


Zurück zur ...