RHEINLAND-PFALZ HAT GEWÄHLT – EINE ANALYSE

Montag, 22. März 2021
19:00 Uhr
Vortrag


Veranstaltungstext

RHEINLAND-PFALZ HAT GEWÄHLT – EINE ANALYSE

Das Jahr 2021 ist  mal wieder ein Super-Wahljahr und durch die Covid-19 Pandemie ist auch die Wahl in RLP nochmal anders – mehr Briefwahl, hauptsächlich digitaler  Wahlkampf und die  Länder sind als bundesweiter Akteur stark in der öffentlichen Aufmerksamkeit gewesen. Die Heinrich Böll Stiftung RLP blickt mit dieser Veranstaltung auf die frischen Ergebnisse und analysiert und diskutiert nicht nur das vorläufige Endergebnis, sondern auch demographische und demokratische Entwicklung.

Zunächst wird Stefanie John (Referentin „Politik- und Parteienforschung“ der Böll Stiftung [Bund]) eine erste Analyse und Einschätzung der Ergebnisse geben um dann mit Tillmann Schröder (hbs RLP)  die Ergebnisse in Hinblick auf die Zukunft für emanzipatorisch-ökologische Politik zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet digital statt (Anmeldung an schroeder@boell-rlp.de) und wird außerdem auf Youtube (https://www.youtube.com/channel/UCqI5i1J-Q8iPmLIKUhO7wCQ/videos?view=57) gestreamt.

Wann:22. März, 19 Uhr.

Veranstaltungsort

digital (Anmeldung an schroeder@boell-rlp.de); auf Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCqI5i1J-Q8iPmLIKUhO7wCQ/videos?view=57

Veranstalter*in

Heinrich Böll Stiftung RLP

Veranstaltungslink

https://www.boell-rlp.de/termine?tx_pgevents_pi1%5Baction%5D=show&tx_pgevents_pi1%5Bevent%5D=600&tx_pgevents_pi1%5BeventId%5D=568&cHash=561d504cb7a34e49436880b443337e58


Zurück zur ...