Ökologie in der neuen Rechten

Dienstag, 2. November 2021
18:00 - 21:00 Uhr
Workshop


Veranstaltungstext

Nicht nur bekennende Anhänger*innen des Nationalsozialismus, sondern auch die sogenannte „Neue Rechte“ beschäftigt sich mit ökologischen Themen. Oft werden bei ihnen rückwärtsgewandte Konzepte mit progressiven Elementen wie zum Beispiel Postwachstumsökonomie, Bioregionalismus und Nachhaltigkeitskonzepten verbunden. Das Seminar beleuchtet die Argumentationsweisen neu-rechter Akteur*innen und Gruppierungen und wirft einen Blick auf deren mediales Erscheinungsbild. Ein Referent von FARN informiert  über unterschiedliche neu-rechte Akteur*innen, deren Engagement für Natur- und Umweltschutz und über rechtsextreme Argumentationsmuster, die auf den ersten Blick gar nicht so leicht als solche zu erkennen sind. Der Workshop vermittelt Handlungsmöglichkeiten, um (eigene) Veranstaltungen eindeutig von „Rechts“ abzugrenzen und den (Umwelt-)Bildungsbereich nicht zum Spielfeld für neu-rechte Akteur*innen werden zu lassen.

Veranstaltungsort

ONLINE

Veranstalter*in

NAJU RLP

Veranstaltungslink

https://naju-rlp1.jimdofree.com/jugend/fortbildungen/naturschutz-f%C3%BCr-demokratie-und-vielfalt/


Zurück zur ...