Einführung in die materialistische Rassismuskritik – Vortrag von Bafta Sarbo

Mittwoch, 2. Juni 2021
18:15 - 19:45 Uhr
Vortrag


Veranstaltungstext

*** Dieser Vortrag ist Teil der Kapitalismuskritischen Vortragsreihe des AStA – https://asta.uni-mainz.de/kapitalismuskritische-vortragsreihe/ ***

Rassismus wird in der Regel nicht mit Bezug zu wirtschaftlichen Ausbeutungsverhältnissen thematisiert. Im Gegenteil: Oft wird Rassismus auf die Existenz von Vorurteilen reduziert. Andererseits wird in der Auseinandersetzung mit dem kapitalistischen System zu selten auf dessen rassistischen Charakter eingegangen. Der Vortrag stellt sich dem entgegen: Er zeigt auf, inwiefern Rassismus und Kapitalismus miteinander verwoben sind. Dabei wird an Marx‘ und Engels‘ historischen Materialismus angeschlossen. Dadurch wird klar, dass Rassismus ein strukturelles soziales Verhältnis ist und dass die sozioökonomische Lage von migrantisierten und rassifizierten Menschen keiner „natürlichen“ Entwicklung entspringt, sondern der dem Kapitalismus inhärenten Logik sich gegenüber-stehender Klassen.

Bafta Sarbo arbeitet u.a. zum Verhältnis von Marxismus und Antirassismus. Sie ist politische Aktivistin und Vorstandsmitglied der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland.

Veranstaltungsort



Mainz

Veranstalter*in

AStA Uni Mainz, Arbeitsbereich politische Bildung

Veranstaltungslink

https://bbb.rlp.net/b/sch-uhl-8zl-dcm


Zurück zur ...