Wir sind die im August 2019 gegründete Hochschulgruppe Students for Future Mainz. Auf Basis der wissenschaftlichen Erkenntnisse erkennen wir die Klimakrise als existenzielle und global massiv ungerechte Bedrohung für Menschen und Gesellschaften weltweit. Wir streiten für eine lebenswerte Zukunft für Alle und Klimagerechtigkeit. Deshalb sind wir Teil von Fridays for Future und ebenso international, überparteilich, autonom und dezentral organisiert. Wir unterstützen u.a. die Forderung nach der Einhaltung der Ziele des Übereinkommens von Paris und damit der Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5°C.

Unser Hauptziel ist es, dass die Klimabewegung auch von Universitäten mitgetragen wird, indem wir Studierenden einen Raum bieten, um für den Klimaschutz aktiv zu werden. Gleichzeitig möchten wir die schon existierenden Scientists for Future unterstützen.

Konkret für die Johannes Gutenberg-Universität Mainz fordern wir mehr Aufklärung zum Thema Klimakrise für Studierende und Nicht-Studierende. Infolge dessen muss das Thema Klimakrise Einzug in Studiengänge und studienübergreifende Angebote wie das Studium Generale finden. Zusätzlich sollten Maßnahmen für eine klimaneutrale Universität ergriffen werden.