Hallo! Wir sind Foodsharing, eine Initiative, die sich deutschlandweit gegen die massive Lebensmittelverschwendung einsetzt! Von den 4 Milliarden Tonnen Lebensmitteln, die weltweit jedes Jahr produziert werden, werden über 1,3 Milliarden Tonnen verschwendet.

Um dem zumindest bzw. zunächst auf lokaler entgegen zu wirken, hat sich in Mainz im Jahr 2013 ein Netzwerk von freiwilligen Helfer_innen gebildet, welches mit verschiedenen Betrieben (Supermärkte, Bäckereien, Cafés, Mensen, Bistros etc.) eine Kooperation eingegangen ist. Nach Vereinbarung oder zu Ladenschluss sammeln die Mainzer Foodsaver alle Lebensmittel ein, die noch genießbar sind, aber aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr verkauft werden können. Diese geretteten Lebensmittel werden anschließend entweder im privaten Kreis weiter “fairteilt”, selbst verwertet oder in die Mainzer “Fairteiler” gelegt. Zudem können gerettete Lebensmittel über die Portale Foodsharing.de oder die Facebookgruppe „Foodsharing Mainz“ geteilt werden. Die Mainzer Foodsharing Community besteht mittlerweile aus ca. 500 aktiven Foodsavern, die regelmäßig bei knapp 70 Betrieben Lebensmittel vor der Tonne retten (Stand April 2020). Bei insgesamt 32783 Rettungseinsätzen konnten bereits über 253191 kg Lebensmittel gerettet werden!
Jedoch gehört nicht nur das Retten von Lebensmitteln zu unserer Aufgabe, sondern auch das Initiieren von Infoständen auf verschiedenen Veranstaltungen und Demos, wie auch das Organisieren von Schnippelparties, Einkochworkshops, Filmabenden, Vorträgen usw., um Bewusstsein für die riesige Lebensmittelverschwendung zu generieren und die daraus resultierenden dramatischen Folgen aufzuzeigen. Unser Ziel ist es, Menschen zu mobilisieren, politische Veränderung zu erreichen und uns langfristig überflüssig zu machen.

Du hast Lust, mitzuwirken? Dann schau doch mal auf unserer Homepage, unserer Facebook-Fanpage oder unserem Instagram-Account vorbei oder schreib uns eine E-Mail an folgende Adresse: mainz@foodsharing.network